Krasse Entscheidung

Am vergangenen Wochenende hatten wir eine Menge zu feiern. André Kulla hat am Samstag seine Ewigen Gelübde abgelegt. Das ist wirklich eine krasse Entscheidung. Dabei hat er versprochen, sein ganzes Leben als Oblate zu leben. Wer zu unserer Gemeinschaft gehören möchte, der legt diese Versprechen ab, zunächst auf Zeit und dann irgendwann als “Ewige Gelübde” auf Lebenszeit. Armut, Keuschheit, Gehorsam und Beharrlichkeit heißen diese Gelübde im Einzelnen.
Mit vielen Mitbrüdern und Freunden und natürlich der Familie von André haben wir das ordentlich gefeiert.

Am Sonntag ging es dann direkt weiter. Auch Patrick Vey hat einen besonderen Schritt gemacht. Er wurde zum Diakon geweiht. Die Diakonenweihe gehört, so wie auch die Priesterweihe, zum Weihesakrament in der Kirche. Dieser Schritt bedeutet, dass Patrick nun besonders zum Dienst an den Menschen beauftragt ist, also ganz konkret für andere da sein soll, wo es nötig ist. Außerdem hat er die Aufgabe das Wort Gottes zu verkünden, zum Beispiel im Gottesdienst das Evangelium vorzutragen, und einige Sakramente zu spenden, wie zum Beispiel die Taufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.