Praise im Park war einfach genial

Was für ein genialer Tag liegt hinter uns. Super Stimmung, tolle und tiefgehende Impulse, unzählige Begenungen, ein richtig geniales Konzert – das und viel mehr war Praise im Park 2019.

“Wie schmeckt Gott?” – unter dieser Frage stand der inhaltliche Teil. Bernadette Wahl hat in ihrer Katechese deutlich gemacht, dass sowohl Nutellapfannkuchen (einfach himmlisch!) als auch Rosenkohl (da muss man auch mal durch) als Bilder dafür stehen können, vor allem aber, dass Jesus mit uns feiern möchte! P. Felix Rehbock OMI sprach dann in der Predigt darüber, wie wichtig es ist, genießen zu können, um selbst genießbar zu bleiben und auch, dass eingelegte Gurken ein schönes Bild dafür sind, wie wir selbst Gott in uns aufnehmen und dadurch Geschmack gewinnen können. Dank der Band Beatween war der Gottesdienst ein tolles Erlebnis.

Die Angebote während des Nachmittags reichten von Kistenklettern und Bubble Soccer über Upcycling von Tetrapacks zu Geldbeuteln, einen DJ-Workshop und Rosenkranzknüpfen bis hin zu Crepes (natürlich mit Nutella, … mmmmhhh), Limonade oder eucharistischer Anbetung.

Am Abend sorgte Viktoria Blumenthal am E-Piano mit ihrem tollen Gesang für Gänsehautmomente, heizte MJ Deech als DJ ordentlich ein und brachte Urban Life Worship das Zelt mit ihrem Lobpreis wirklich zum beben. Mit intensivem Gebet schloß der Abend bei diesem Worship-Konzert, während es noch die Möglichkeit gab einen persönlichen Segen zu empfangen.